Vom 20. bis zum 22. März 2014 heißt es endlich wieder im Lichthof der „Stroetmanns Fabrik“, „emskult goes jazz“.

Am Donnerstag, 20. März 2014 startete der Jazzpianist und Komponist „Omer Klein“, in Begleitung von „Martin Gjakonovski“ (Bass) und „Jens Düppe“ (Drums) um 20:30 Uhr die 16. Jazztage in Emsdetten.

„The BIG Jazz Thing – A Next Generation Celebration” stellen sich am Freitag den 21. März 2014 in Emsdetten live vor.

Zum 10jährigen Bestehen der weltweit einmaligen Reihe sind acht der ehemaligen „Next Generation“ Musiker zusammen gekommen. „Tim Althoff“ (Piano), „Andreas Kurz“ (Bass), „Max Frankl“ (Guitar), „Tobias Meinhart“ (Saxaphon, Flute), „Evgeny Ring“ (Saxophone), „Bastian Stein“ (Trumpet), „Klaus Heidenreich“ (Trombone) und „Bastian Jütte“ (Drums) vereinigen sich um ein musikalisches Geburtstags-Feuerwerk abzubrennen. Konzertbeginn um 20:30 Uhr, auf keinen Fall verpassen!

Am Samstag, den 22. März 2014 beginnt um 20:30 Uhr das Doppelkonzert der 4. Citroen-Jazz-Nacht in der „Stoetmanns Fabrik“.

Das Projekt „S.O.F.I.A.“ (Support Of Female International Artists) ist ein Programm zur internationalen Förderung junger weiblicher Talente im Bereich Jazz und Selbstmanagement. Live zusehen und zu hören sind 7 ausgewählte junge Musikerinnen.

Aus der Schweiz erscheinen „Karin Ospelt“ (Gesang) aus Basel und „Olga Trofimova“ (Posaune) aus Genf/New York.

Von Frankreich reisen „Sophie Baudon“ (Klavier) aus Paris und „Carla Gaudre“ (Saxophon) aus Toulouse, nach Emsdetten.

Und aus Deutschland wurden die Musikerinnen „Imogen Gleichauf“ (Drums) aus Frankfurt, „Katharina Gross“ (Kontrabass) aus Mannheim und „Stevie Jo Dooley“ (E-Bass/Vocal) aus Berlin ausgewählt.

Anschließend um 22:30 Uhr wird die Jazz-Nacht von der Gruppe „Rémi Panossian Trio“ aus Frankreich feat. „Nicole Johänntgen“ aus Deutschland begleitet.
Das ungezwungene Zusammenspiel der Musiker „Rémi Panossian“ (Piano), „Maxime Delporte“ (Bass), „Frédéric Petitprez“ (Drums) und „Nicole Johänntgen“ (Saxophon), erzeugt überschäumende und ansteckende Energie. Jedes Stück ist ein Mix aus Klängen, aus verschiedenartigen und abwechslungsreichen Rhythmen: schnelle Passagen, harmonischen Läufe. Jazz in all seinen Facetten!

 

Leave a Reply