Am Samstag, den 09. August 2014 heißt es wieder “ROCK AN DER MÜHLE“
mit dem HEADLINER: „GO BACK TO THE ZOO“.

Junge, engagierte Musiker sind beim “Rock an der Mühle” immer gerne gesehen.

Wenn die Jungs dann auch noch aus der direkten Nachbarschaft kommen, steigt die Vorfreude umso mehr.
Die 2013 gegründete Combo „Frenative“ punktet durch Leidenschaft und funkigen Alternativrock.
Die vier Jungs aus Ochtrup und Laer haben sich gesucht und gefunden. Gemeinsam überzeugen sie nun seit knapp einem Jahr durch rockige Gitarrenriffs und treibende Schlagzeugbeats. Ebenfalls nicht wegzudenken: Frontmann „Joshua Booth“, der durch eine starke Stimme und Bühnenpräsenz überzeugt.
Die 2013 gegründete Combo „Frenative“ punktet durch Leidenschaft und funkigen Alternativrock.
Die vier Jungs aus Ochtrup und Laer haben sich gesucht und gefunden. Gemeinsam überzeugen sie nun seit knapp einem Jahr durch rockige Gitarrenriffs und treibende Schlagzeugbeats. Ebenfalls nicht wegzudenken: Frontmann „Joshua Booth“, der durch eine starke Stimme und Bühnenpräsenz überzeugt.
frenative-1
Die beiden besten Freunde aus Papenburg, „Jens“ und „Markus“ haben sich nach einer Wiedersehenspause von langen zwölf Monaten dazu entschlossen, wieder etwas an den Start zu bringen. Gemeinsam mit ihrere Band „Escalateur“ werden die Vier beim „Rock an der Mühle“ für jeden Festivalbesucher was dabei haben. Das Repertoire der Freunde umfasst von Indie, Rock, Punk oder Pop eine Vielzahl von Genres.
 Escalateur-1
Ein wenig „Heimat“ hauchen dem „Rock ander Mühle“ in diesem Jahr die Jungs der Combo „Ketar“ ein.
Die gebürtigen Steinfurter Brüder „Felix Göttert“ und „Moritz Göttert“, liefern den passenden Sound für einen träumerischen Sommer. Und der darf natürlich auch in Metelen nicht fehlen!
Seit 2012 machen die Jungs von „Ketar“ nun schon Musik zum Abschalten und Wohlfühlen. Und das in kompletter Eigenregie.
ketar-1

 „Macky Messer“? Hab ich das nicht schon einmal irgendwo gehört? „Berthold Brechts“ Dreigroschenoper! Doch nicht nur das. Hinter dem geschichtsträchtigen Namen verbergen sich außerdem die fünf Dortmunder Musiker: „Menny“, „Max“, „Julian“, „Daniel“ und „Thatchai“ – alias „Macky Messer“.

Von Britpop über Blues bis hin zu Psychedelic – ein musikalisches Erlebnis der besonderen Art.
Neben dem „Way back when“ in Dortmund oder dem „Rock am Haven“ in Henningsdorf, kann sich auch das diesjährige „Rock an der Mühle“ glücklich schätzen, die fünf talentierten Musiker auf ihrer Bühne präsentieren zu können.
Mackymesser-1
Vier Kölner Jungs. Fesselnde Indie-Elektrogrooves. Dürfen wir vorstellen: „Bergfilm“!
Beim „Rock an der Mühle“ werden „Arthur“, „Christoph“, „Marian“ und „Manuel“ uns von ihren souveränen und hüftschwingenden Elektro-Pop-Perlen überzeugen können.
Wir freuen uns auf eine gekonnte Mischung aus alpenglühender Filmdramatik und sphärischen Elektrobeats.
Bergfilm-2
Auf dem diesjährigen „Rock an der Mühle“ gibt es mal wieder erstklassige Musik von unseren Nachbarn aus den Niederlanden. Die vierköpfige Band „A Polaroid View“ aus Amsterdam liefert legendäre Sounds, die besonders Pop- und Indie-Fans überzeugen sollten.
apv-2
Als HEADLINER des diesjährigen „Rock an der Mühle“ präsentieren sich „GO BACK TO THE ZOO“
gbttz-1
Begonnen hatte alles mit einem besonderen Geschenk. Eine „Guns & Roses“-Platte legte quasi den Grundstein für die Karriere der Brüder „Teun Hieltjes“ und „Cas Hieltjes“.
Ab da an hieß es: Raus aus der Einöde Nijmegen, auf nach Amsterdam. Von diesem Zeitpunkt an ging es schneller als erwartet und man gründete zusammen mit Schlagzeuger „Bram Kniest“ und Bassist „Lars Kroon“, den man zufälligerweise in einer Schlange für ein Strokes-Konzert kennengelernt hat, die Band „Go Back To The Zoo“.
Bereits ein Jahr später veröffentlichten die Vier ihre ersten zwei Singles. Darunter den Song „Beam Me Up“, auf den der Sportartikelhersteller „Nike“ aufmerksam wurde und kurzerhand für eine weltweite Werbekampagne benutze. Das blieb auch in der Musikindustrie nicht ohne Gehör: Kurze Zeit später unterschrieben GBTTZ ihren ersten Major Plattendeal bei „Universal Music“.
Das erste Album von „Go Back To The Zoo“, „Benny Blisto“, wurde 2010 veröffentlicht und stieg nicht nur auf Platz drei der niederländischen Charts ein, sondern blieb auch 55 Wochen in den Top 100. Ihr zweites Album „Shake A Wave“ welches im April 2012 erschien und auf Platz vier der niederländischen Charts einschlug, schrieb die Band in einer stillgelegten Post in Berlin. Begleitet wurde die Veröffentlichung von einer im Vorfeld ausverkauften Clubtour durch die Niederlanden, und zwei Auszeichnung von 3FM, sowohl als beste Band, als auch als beste Rock-Band.
bühne 1
Wir, die Firma Pielage Showtechnik, errichteten für das Event „Rock an der Mühle“
ein 9 x 6m großes Bühnendach und zur tontechnischen Übertragung nutzten wir unser aktives RCF – Line Array und ein Yamaha CL5 Mischpult am FoH.

Leave a Reply